So werden ihre Spenden eingesetzt


Kastrationsprojekt 2018

Seit Ende Februar bis 31.03.18 konnten bereits 43 Katzen eingefangen und kastriert werden!

 

Javier und seine Helfer lancieren regelmässig Aktionen, bei denen wildlebende Katzen eingefangen werden, um diese durch einen Tierarzt kastrieren zu lassen. Zugleich können so die verletzten und/oder kranken Strassenkatzen in der Klinik bestmöglich gesund gepflegt werden. Es handelt sich durchwegs um heimatlose und nicht sozialisierbare Katzen. 

Diese Massnahmen sind für viele Tiere lebensrettend! Und die so wichtige Kastration trägt dazu bei, den sich stehts von neuem anbahnenden Babyboom einzudämmen. 

 

Javier lässt uns immer wieder Bilder zukommen von den eingefangenen Katzen, wovon wir hier gerne ein paar veröffentlichen. Einige finden Sie auch in der Rubrik 'Patin/Paten gesucht', mit dem Gedanken, Menschen zu finden, die sich zu einem regelmässigen Spendenbeitrag entscheiden können. Die wieder freigelassenen Tiere werden danach nämlich nicht einfach ihrem Schicksal überlassen, sondern auch weiterhin mit Futter versorgt, denn der Hunger bleibt.


Kolonien

Dies ist eine der unzähligen Kolonien wilder Katzen, auf welche Javier von einer Frau aufmerksam gemacht und um Hilfe gebeten wurde. Die Frau ist nicht sonderlich begütert und füttert die Tiere wenigstens so gut es geht. Die Mittel für eine Kastration hingegen fehlen.


Dank der finanziellen Unterstützung durch unseren kleinen Verein, konnte sich Javier diesen Tieren annehmen und so dazu beitragen, dass ihre rasche Vermehrung eingedämmt wird.